Wir gründen eine Quartierwährung: Das Spiel bei mehr als wohnen

Der nächste Spiel-Workshop mit der Flexonomix Quartier-Geld-Simulation wird zusammen mit der Quartiergruppe Quartierwährung der Baugenossenschaft mehr als wohnen und dem Verein NetHood organisiert und findet auf dem Hunziker Areal der Genossenschaft in Zürich statt am:

Samstag 22. Oktober 2016  –  13.30 bis 17:00
im Seminarraum im Erdgeschoss, Genossenschaftsstrasse 13, 8050 Zürich

Website der Quartiergruppe mit Informationen zum Anlass: Quartierwährung

Anmeldung erforderlich bis 15. Oktober 2016: Anmeldungsformular direkt

PDF/Kurzbeschrieb (ausschreibung-quartier-geld-simulation_mehralswohnen)

Dynamisches Spiel in der Wandellust

Die Quartier-Geld-Simulation vom Schalttag 29. Februar 2016 konnte sich mit einer idealen Besetzung von etwa 25 Teilnehmenden zu einem dynamischen Spielnachmittag entfalten. Die Idee des „gemeinschaftlichen Geldes“, also einer Währung, die durch eine Gemeinschaft (Quartiergruppe, Verein, Genossenschaft, etc.) herausgegeben wird und durch die Beteiligung aller zum Leben erwacht, wurde durch das Spiel „hautnah“ erfahrbar.

Nach einem feinen Suppenzmittag in der Wandelbar und einer fundierten Einführung in die Welt der Komplementär- und Gemeinschaftswährungen, startete die Simulation in der grossen Wandelhalle mit der Rollenverteilung und der Erklärung der Regeln. Die Quartierbewohner im fiktiven Quartier „Zürich Kreis 13“ hatten beschlossen, eine Quartierwährung für Gemeinschaftsaufgaben einzuführen. Alle Beteiligten verpflichteten sich, am Experiment teilzunehmen und auch persönlich einen Beitrag zu leisten.

Kassa Marktbrett QuartierdynamikKreis

Das Quartier begann sich nun sofort zu beleben. Da wurde gearbeitet und gekauft, verschönert, Kinder und Hunde gehütet, Kaffee getrunken, Gartenbau betrieben, Massagen gegeben und Abfall entsorgt. Die Quartierbewohnerinnen und Quartierbewohner waren in regem Kontakt und Austausch und liessen die von der Gemeinschaft herausgegebene Quartierwährung fliessen. Das Ziel war ein lebenswerteres Quartier und ein Gleichgewicht von Geben und Nehmen zu erreichen. Eine interessante Erfahrung, die sich doch in einigen Punkten vom normalen „Geldverhalten“ unterschied, wie am Schluss in der Auswertung berichtet wurde. Das Experiment war so anregend, dass sich spontan die Idee bildete, auch eine Umsetzung in die Wirklichkeit anzugehen. Eine nächste Diskussion ob und wie so etwas möglich werden könnte, stiess auf grosses Interesse. Wir berichten darüber, wenn es weitergeht.

Wir gründen eine Quartierwährung – Spielworkshop am 29. Feb. 2016

Dieses Jahr wird uns wieder einmal ein Tag dazugeschenkt, der Schalttag und dazu hat uns das Event-Team von Wandellust im Zürcher Seefeld zum Durchführen eines Spiele-Workshop eingeladen. Wie gründen wir eine Quartierwährung? Lautet unser Titel diesmal für einen spannenden Workshop mit unserer Flexonomix® Quartier-Geld-Simulation. Wir gründen spielerisch eine eigene Quartierwährung und probieren diese mit einem einfachen, dynamischen Simulations- und Rollenspiel zusammen mit den Teilnehmenden gleich aus. Auch Kinder ab 10 Jahren in Begleitung können gerne mitmachen.

Montag 29. Februar 2016 (Schalttag) 13:00 – 16:00

Wandellust | Zollikerstrasse 74 | 8008 Zürich

(Bus Nr. 33, Botanischer Garten oder Tram 2/4 Höschgasse + 5 Min. Fussweg)

Workshop mit Einführung, Spielteil und Diskussion der Ergebnisse und Erlebnisse. Freie Teilnahme, Kollekte.

Flyer mit den Einzelheiten

Neue Geld-Spiele, ein Trend?

Neue-Geld-Spiele sind nicht etwa Glücksspiele aus Las Vegas, um noch mehr Geld zu gewinnen auf Kosten von von anderen Menschen und der Gesellschaft: Nein Neue-Geld-Spiele sind Lernspiele, die negative Mechanismen des bestehenden Geldsystems aufzeigen oder alternative Währungen erlebbar und begreifbar machen. Dazu zählen auch die vielen Alternativen zu Monopoly, die andere Gesellschaftsformen oder neues Bodenrecht zum Thema haben. Bereits Monopoly selbst war ja ursprünglich als Lernspiel für eine andere Eigentumsordnung gedacht (dazu mehr in späteren Beiträgen).

Es zeigt sich heute immer mehr, dass unser Wirtschafts- und Geldverständnis dringend einer Generalüberholung bedürfen. Viele Initiativen oder auch engegierte Einzelpersonen, die z.B. eine Komplementärwährung auf die Beine stellen wollen, merken schnell, dass Bildungsinstrumente fehlen. Wie soll man den Leuten erklären, warum ein anderes Geld dringend notwendig ist? Hier können Spiele helfen und so werden immer wieder neue Spiele erfunden, die (meist workshopartig) den anderen Umgang mit Geld erfahrbar werden lassen. Ist das nun bereits ein Trend? Leider noch nicht, aber vielleicht gelingt es in den nächsten Jahren doch, dass solche intelligenten Spiele über Geld mehr Öffentlichkeit erhalten. Wir versuchen dazu einen Beitrag zu leisten.

Auf unserer Website haben wir begonnen, eine Sammlung von Links zu solchen Spielen anzulegen (Andere_Geldspiele). Es gibt dabei noch viel mehr als man denkt und die Liste ist erst ein Anfang. Gerne nehmen wir  Hinweise zu weiteren Spielen entgegen. (Bitte Kontaktformular benutzen)

Spielnachmittag am Kraftwerk1 Jubiläumsfest

Das Flexonomix® Stadt-Geld-Spiel wird anlässlich des Jubiläumsfestes der Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1 wieder gespielt, eine gute Gelegenheit, daran teilzunehmen und die neuste Version des Spiels zu testen. Ausserdem gibt es am Fest auch noch einen Vortrag über „Alternativwährungen als Modell für Genossenschaften“ und eine eigene Festwährung, der Zwack, ist für einen Tag im Umlauf. Und natürlich wird auch das Jubiläum gefeiert und die neue grosse Siedlung kann (soweit fertigestellt), besichtigt werden.

Samstag 19. September 2015 ab 14.00 Uhr im Zwicky-Areal, Siedlung Zwicky-Süd, Am Wasser 1-5, 8304 Wallisellen
(Anfahrt z.B. via Bhf Stettbach und dann 10 Min. zu Fuss der Bahnlinie lang)

Für den Spielnachmittag (14-17 Uhr) bitten wir um Voranmeldung da Platzzahl beschränkt. Das Spiel ist auch für Jugendliche ab etwa 12 gut geeignet.
Vortrag um 17:30 – 18.45 freier Eintritt und ohne Anmeldung

Mehr Infos unter http://kraftwerk1.ch/